Kategorie-Archiv: Salat

Gerstensalat

Gerste ist ein etwas aus der Mode geratenes Getreide. Viele von Euch kennen vielleicht noch Graupensuppe, die aus geschälten und polierten Gerstenkörnern zubereitet wird. Man kann den Gersten aber auch so essen – beispielsweise als Gerstensalat. Am besten verwendest Du Vollkorn Bio Gerste.

Zutaten für Gerstensalat

Gerste
rote Paprika
eingelegte Silberzwiebel
Petersilie
Dill
Olivenöl
Weinessig
mittelscharfen Senf
Pfeffer
Salz

Zubereitung

Die Gerstenkörner erst mit kühlem Wasser sorgfältig waschen und anschließendem in kochendem Salzwasser al dente kochen. Abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Die gekochte Gerste in eine Schüssel geben und mit ausreichend Olivenöl übergießen. Auf diese Weise verhinderst Du, dass der Gerstensalat später Dein ganzes Dressing aufsaugt.

Die Paprika und die Kräuter klein schneiden und zusammen mit den eingelegten Silberzwiebeln zur gekochten Gerste geben. Die anderen Zutaten des Dressing – Essig, Senf, Pfeffer und Salz verquirlen und zu dem Gerstensalat geben. Den Salat noch ca. eine Viertelstunde durchziehen lassen, bevor Du ihn  servierst.

Pak Choi Salat

Pak Choi ist ein asiatischer Blätterkohl, aus dem Du in sehr kurzer Zeit einen Salat zubereiten kannst, der in Deinem Speiseplan für Abwechslung sorgt. Um dem Salat den charakteristischen Geschmack zu verleihen, benötigst Du für Dein Dressing ein paar asiatische Zutaten: Sesamöl, Sojasauce und Reisessig.

Zutaten pro Portion Pak Choi Salat:

2-3 Mini Pak Choi
2-3 EL Sesam
2 EL Sesamöl
1 Schalotte
1 Knoblauchzeh
2 EL Sojasauce
1 EL Reisessig
frischer Koriander
evtl. zusätzlich Fischsauce

Zubereitung des Pak Choi Salates:

Den Sesam in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten und abkühlen lassen.
Pak Choi trennen, waschen und längs in Streifen schneiden.
Die Schalotte und den Knoblauch fein hacken und in einer Bratpfanne im Sesamöl andünsten bzw. leicht bräunen lassen, dann mit Sojasauce, Reisessig und evtl. zusätzlich etwas Fischsauce ablöschen. Die Bratpfanne vom Herd ziehen und die den in Streifen geschnitten Pak Choi dazu geben. Im Dressing wenden und durchziehen lassen. Den frischen Korinaderfein schneiden und in den Salat mischen. Den Salat auf einer Platte anrichten und mit dem gerösteten Sesam garnieren.

Grünkohlsalat mit Granatapfel

Wenn Du die Zutaten für diesen Salat einkaufst, solltest Du darauf achten, dass Du einen süßen Granatapfel erwischt und Dein Grünkohl tendenziell eher kleinblätterig ist.

Zutaten für Grünkohlsalat

500g frischen Grünkohl
¼ Granatapfel
Olivenöl
Essig
Senf
Pfeffer
Salz

Zubereitung des Grünkohlsalats mit Granatapfel

Den Grünkohl waschen und in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren. Den Grünkohl abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Mittelrippen der Blätter herausschneiden und die Grünkohlblätter von Hand zerzupfen. Du solltest die klein gezupften Grünkohlblätter eventuell  auf einem Küchenpapier noch abtropfen lassen, bevor Du den Salat fertig machst.

Das Dressing bereitest Du aus Olivenöl, Senf, Essig sowie Pfeffer und Salz zu. Das Dressing über die Grünkohlblätter gießen, den Salat etwa 20 Minuten durchziehen lassen.

Den Granatapfel aufschneiden und entkernen. Übrigens – wenn Du verhindern willst, dass Du beim Entkernen die halbe Küche vollspritzt, nimmst Du Dir einfach eine große Schüssel mit kaltem Wasser und entkernst ihn unter Wasser.

Den Grünkohlsalat auf einer Platte anrichten und mit Granatapfelkernen garnieren.

Birnen-Carpaccio mit Brunnenkresse

Auch wenn dieser Carpaccio nicht an die Farben des italienischen Malers Vittorio Carpaccio erinnert, macht er nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch einiges her. Für diese Vorspeise solltest Du reife, jedoch schnittfeste Birnen verwenden.

Zutaten für Birnen-Carpaccio mit Brunnenkresse:

Birne
Brunnenkresse
Roquefort
Olivenöl
Pfeffer

Zubereitung:

Birne schälen, Kerngehäuse entfernen und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Die Birnenscheiben auf einem Teller anrichten. Die Brunnenkresse über die Birnenscheiben streuen. Den Roquefort in kleine Würfel schneiden oder mit einer Gabel etwas zerdrücken. Den Roquefort auf dem Birnen-Carpaccio verteilen. Mit Pfeffer würzen und etwas Olivenöl abschmecken.

Selleriesalat mit Koriander

Diesem rohen Selleriesalat verleiht der frische Koriander einen besonderen Kick.

Zutaten für Selleriesalat mit Koriander:

Sellerie
Koriander
Olivenöl
Weißweinessig
Zitronensaft
Senf
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Zubereitung dieses Salats ist denkbar einfach: Die Sellerieknolle schälen und mit einer mittelgroben Reibe reiben. Die Blätter des frischen Korianders waschen und fein schneiden. Das Dressing aus Olivenöl, Weißweinessig, Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer zubereiten und über den geriebenen Sellerie gießen. Den Salat ca. 30 Minuten stehen lassen, bevor Du ihn servierst.

Avocadosalat mit frischer Feige

Diesen Avocado-Salat kannst Du als Vorspeise oder Beilage servieren.

Zutaten:

1 Avocado
1 frische Feige
2 EL eingelegte Kapern
Crema di Balsamico
Pfeffer
Salz

Zubereitung des Avocado-Salats mit frischer Feige:

Eine reife Avocado halbieren, den Kern entfernen, schälen und in feine Streifen schneiden. Die Avocado auf einem Teller anrichten. Mit Salz und Pfeffer dezent würzen. Die Kapern abtropfen lassen, in kleine Stücke hacken und auf den Avocadoscheiben anrichten. Die Feige waschen, mit der Schale in feine Würfel schneiden und über die Avocadoscheiben verteilen. Crema di Balsamico darüber träufeln.

Wassermelonensalat mit Feta und frischer Minze

Wassermelone schmeckt besonders an heißen Sommertagen erfrischend. Wassermelonen mit Kernen sind meist aromatischer. Lass Dich von einem/einer versierten Obst- und Gemüsehändler/in beraten, damit Du wirklich eine reife Melone erwischt.

Zu diesem Wassermelonensalat schmecken schwarze Ofenoliven am besten. Das sind Oliven, die zur Konservierung getrocknet statt eingelegt wurden.

Zutaten:

Wassermelone
Kürbiskerne
Feta
frische Minze
Ofenoliven
Zitronensaft
Olivenöl
gemahlener Cumin (Kreuzkümmel)
Pfeffer
Salz

Zubereitung:

Die Wassermelone in Würfel schneiden und im Kühlschrank zwischenlagern. Die Kürbiskerne kurz anrösten. Den Feta in Würfel schneiden und die Minze fein hacken. Aus Olivenöl (2 Teile) und Zitronensaft (1 Teil) eine Marinade zubereiten, die Du mit gemahlenem Cumin, Pfeffer und sehr wenig Salz würzt.

Die Wassermelonenwürfel auf die Teller verteilen. Den Feta, die Kürbiskerne, die Minze und die Oliven darüber streuen. Die Marinade darüber gießen.

Wir empfehlen Dir, den Salat portionenweise anzurichten statt in einer großen Schüssel und vor dem Servieren noch nicht zu wenden.

Gelbe Bete-Salat mit Sesam

Gelbe Bete hat zwei Vorteile: Sie schmeckt wunderbar nussig und man verfärbt sich bei der Zubereitung nicht die Finger.

Zutaten:

gelbe Bete
Sesam
Olivenöl
Weißweinessig
Salz
Pfeffer

Zubereitung des Gelbe Bete-Salats:

Die Gelbe Bete ganz und mit Schale in Salzwasser al dente kochen. Falls die Knollen sehr unterschiedlich groß sind, die kleineren Knollen erst etwas später dazu geben.

Die Knollen abkühlen lassen, schälen und in kleine Würfel schneiden.

Sesam in einer Bratpfanne rösten und gülden werden lassen.

Aus Essig, Olivenöl und Gewürzen eine Salatsauce zubereiten. Eine etwas säuerliche Mischung schmeckt mit der ansonsten eher süßlichen gelben Bete besonders gut.

Vor dem Servieren den gerösteten Sesam darüber streuen.