Holunderblütensirup

Holunderblütensirup schmeckt einfach als Sirup mit Wasser, als besondere Geschmacksnote in kalten Tees oder in Cocktails erfrischend. Die Zubereitung ist sehr einfach. Nimm also auf Deinen nächsten Spaziergang eine Tüte mit und sammle ein paar Holunderblüten.

Zutaten für Holunderblütensirup:

15 Holunderblüten
1l Wasser
2 Zitronen mit unbehandelter Schale
800g Zucker
2 Kaffeelöffel pulverisierte Zitronensäure

Zubereitung:

Die unbehandelten Zitronen in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Das Wasser mit dem Zucker kurz aufkochen lassen. Den Topf mit dem Sirup von der Herdplatte nehmen und die Holunderblüten sowie die Zitronenscheiben dazu geben. Den abgekühlten Holunderblütenaufguss ca. 4 Tage im Kühlschrank stehen lassen.
Die Blüten und Zitronenscheiben aus dem Aufguss nehmen und den Sirup durch ein Seihtuch gießen. Ersatzweise kannst Du einen anderen feinen Baumwoll- oder Leinenstoff verwenden.
Den Holunderblütensirup jetzt nochmals kurz aufkochen und 2 gestrichene Kaffeelöffel pulverisierte Zitronensäure dazu geben.

Die Flaschen mit heißem Wasser vorwärmen. Den kochenden Holunderblütensirup in die Flaschen füllen und sofort verschließen.
Es kann sein, dass Dein Holunderblütensirup nicht ganz klar aussieht oder sich in der Flasche ein kleiner Satz bildet. Das kommt vom Blütenstaub der Holunderblüten und macht gar nichts – im Gegenteil: Dein Holunderblütensirup ist vielleicht gerade deshalb besonders aromatisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.