Involtini

Involtini

Involtini heißt Rouladen – wobei Involtini in der italienischen Küche deutlich kleiner sind als die gute alte Rinderroulade.

Der Kreativität, was Du da so alles einwickelst, sind an sich keine Grenzen gesetzt. Wir haben hier ein Rezept mit grünem Spargel. Für die Zubereitung brauchst Du außerdem Küchengarn.

Zutaten für Involtini:

Schweineschnitzel, dünn geschnitten
pro Schnitzel 2 Stangen grünen Spargel und
1 Scheibe Parmaschinken
Rosmarin
Pfeffer
Olivenöl
Weißwein trocken
Sahne
Sojasauce

Zubereitung:

Die Schnitzel solltest Du Dir vom Metzger sehr dünn schneiden lassen. Du kannst sie evtl. zusätzlich noch dünn klopfen.

Schnitzel mit Rosmarin und schwarzem Pfeffer würzen. Den Parmaschinken drauf legen. Den Spargel im hinteren Bereich evtl. schälen – das hängt davon ab, wie dick bzw. frisch er ist. Die beiden Spargelstangen halbieren und auf den Parmaschinken legen. Alles sorgfältig aufrollen und mit dem Küchengarn festbinden.

Die Involtini in Olivenöl rundherum anbraten. Mit trockenem Weißwein ablöschen. Die Involtini sollten ca. 1 bis 1,5 cm tief in der Weinsauce liegen. Die Bratpfanne mit einem Deckel zudecken und die Involtini auf kleiner Flamme ca. 1/2 Std schmoren lassen. Gelegentlich wenden.

Deckel abnehmen, die Sauce mit etwas Sahne und wenig Sojasauce abschmecken. Noch kurz einmal aufkochen und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.