Schinken im Römertopf

Schinken im Römertopf

Nichts ist einfacher und weniger aufwendig, als einen Schinken in den Römertopf zu packen und ein paar Stunden später zu genießen….
Kaufe einen rohen Schinken. Das sind Hinterkeulen mit Schwarte, die bereits gepökelt und über Buchenolz leicht geräuchert sind. Lass Dir die Schwarte am besten gleich vom Fleischer einschneiden.
Im Römertopf beträgt die Garzeit für ca. 1,5 kg Schinken 2 Stunden. Bei einer größeren Portion verlängert sich die Garzeit entsprechend.
Falls von dem Schinken im Römertopf irgendwas übrig bleiben sollte, kannst Du die Reste natürlich später als Aufschnitt kalt essen.

Zutaten

roher Schinken
Nelken
Knoblauch
Zwiebeln
edelsüßer Paprika

Zubereitung

Den Backofen auf 220 Grad Celsius vorwärmen. Vor dem Kochen den Römertopf ca. 10 bis 15 Minuten wässern. Knoblauch in feine Blätter schneiden. Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Schwarte des Schinkens mit Nelken, Knoblauchblättern und edelsüßem Paprika würzen. Salz brauchst Du übrigens nicht, da der Schinken ja bereits gepökelt ist. Den gewürzten Schinken in den Römertopf legen. Die Zwiebelstücke dazu legen. Den Römertopf mit dem Deckel schließen.

Die ersten 30 Minuten mit 220 Grad backen, danach auf ca. 150 Grad reduzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.