Schlagwort-Archiv: Koriander

Pak Choi Salat

Pak Choi ist ein asiatischer Blätterkohl, aus dem Du in sehr kurzer Zeit einen Salat zubereiten kannst, der in Deinem Speiseplan für Abwechslung sorgt. Um dem Salat den charakteristischen Geschmack zu verleihen, benötigst Du für Dein Dressing ein paar asiatische Zutaten: Sesamöl, Sojasauce und Reisessig.

Zutaten pro Portion Pak Choi Salat:

2-3 Mini Pak Choi
2-3 EL Sesam
2 EL Sesamöl
1 Schalotte
1 Knoblauchzeh
2 EL Sojasauce
1 EL Reisessig
frischer Koriander
evtl. zusätzlich Fischsauce

Zubereitung des Pak Choi Salates:

Den Sesam in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten und abkühlen lassen.
Pak Choi trennen, waschen und längs in Streifen schneiden.
Die Schalotte und den Knoblauch fein hacken und in einer Bratpfanne im Sesamöl andünsten bzw. leicht bräunen lassen, dann mit Sojasauce, Reisessig und evtl. zusätzlich etwas Fischsauce ablöschen. Die Bratpfanne vom Herd ziehen und die den in Streifen geschnitten Pak Choi dazu geben. Im Dressing wenden und durchziehen lassen. Den frischen Korinaderfein schneiden und in den Salat mischen. Den Salat auf einer Platte anrichten und mit dem gerösteten Sesam garnieren.

Champignon-Suppe

Die meisten Rezepte für Pilzsuppen funktionieren mit dem guten alten „Trick“ einer Mehlschwitze bzw. Einbrenn. Wir haben hier eine alternative Idee, die ohne diesen Mehlzauber auskommt – mit Petersilienwurzeln erhält Deine Suppe auch eine wunderbar cremige Konsistenz.

Zutaten für Champignonsuppe:

500 g braune Champignons
200 g Petersilienwurzeln
2 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
Olivenöl
Gemüsebrühe
Pfeffer
frischer Koriander
Sahne

Zubereitung der Champignonsuppe:

Die Champignons putzen. Normalerweise ist es keine so wegweisende Idee, Pilze zu waschen. Da die Champignons jedoch ohnehin später gekocht werden, kannst Du sie ruhig in einer Salatschleuder sorgfältig waschen, um den Prozess zu beschleunigen. Zwei, drei Champignonköpfe in feine Blätter schneiden und zur Seite legen. Die restlichen Champignonköpfe in Viertel schneiden. Die Petersilienwurzeln schälen und in feine Würfel schneiden.

Die Zwiebeln und den Knoblauch fein schneiden und in Olivenöl andünsten. Die Petersilienwurzeln und die geviertelten Champignons dazu geben. Alles kurz andünsten und dann mit Gemüsebrühe ablöschen. Mit etwas Pfeffer würzen. Die Champignonsuppe ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Suppe mit einem Passierstab fein pürieren.

Den frischen Koriander fein schneiden und in die Suppe geben. Die Suppe nochmals kurz aufkochen. Nach Belieben mit etwas geschlagener Sahne verfeinern und nochmals abschmecken. Beim Servieren garnierst Du die einzelnen Portionen mit ein paar fein geschnittenen, rohen Champignons.

Koriandersauce mit Cashew-Kernen

Koriandersauce mit Cashew-Kernen schmeckt beispielsweise super zu Avocado oder gegrilltem Fleisch. Mit noch etwas Parmesan verwandelt sich diese Sauce auch in eine Alternative zu traditionellem Pesto.

Zutaten:

2-3 Bund frischer Koriander
100g Cashew-Kerne
1 Chilischote
1 unbehandelte Zitrone
Olivenöl
Salz

Zubereitung:

Die Cashew-Kerne in einer Bratpfanne rösten. Abkühlen lassen. Cashew-Kerne mit einem Messer hacken und anschließend in einem Mörser weiter verfeinern. Wie fein Du die Cashew-Kerne am Ende haben willst, ist Gemaschssache. Eigentlich ist es ganz schön, wenn da noch Caseh-Stückchen erkennbar bleiben. Den Koriander fein hacken und zu den Cashew-Kernen geben. Die Schale einer unbehandelten Zitrone fein reiben und zu der Koriandersauce geben. Olivenöl dazu geben. Die Chilischote der Länge nach aufschneiden, die Kerne entfernen. Die Chilischote fein hacken und in etwas Olivenöl kurz andünsten. Die gedünstete Chilischote zu der Koriandersauce geben. Mit Salz abschmecken. Im Kühlschrank kannst Du die Koriandersauce ca. 1 Woche aufbewahren.

Selleriesalat mit Koriander

Diesem rohen Selleriesalat verleiht der frische Koriander einen besonderen Kick.

Zutaten für Selleriesalat mit Koriander:

Sellerie
Koriander
Olivenöl
Weißweinessig
Zitronensaft
Senf
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Zubereitung dieses Salats ist denkbar einfach: Die Sellerieknolle schälen und mit einer mittelgroben Reibe reiben. Die Blätter des frischen Korianders waschen und fein schneiden. Das Dressing aus Olivenöl, Weißweinessig, Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer zubereiten und über den geriebenen Sellerie gießen. Den Salat ca. 30 Minuten stehen lassen, bevor Du ihn servierst.