Schlagwort-Archiv: Rindfleisch

Spaghetti Ghirlandesi

Gerade in der kalten Jahreszeit ist es nicht einfach, eine wirklich aromatische Spaghetti-Sauce mit Tomaten zuzubereiten. Wir zeigen Dir, wie Du müde eingekochte Tomaten aus der Reserve locken kannst. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Du gute Tomatenkonserven kaufst, d.h. vorzugsweise geschälte Tomaten aus dem Glas oder zumindest aus einer beschichteten Dose und ganze geschälte Tomaten, also keine bereits pürierte Tomatensauce.

Zutaten für Spaghetti Ghirlandesi:

350g gehacktes Rundfleisch
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Stangen Sellerie
800g geschälte Tomaten (Glas oder Dose)
2 EL Kapern
30g schwarze Ofenoliven
Olivenöl
2 Blätter Lorbeer
Oregano
Pfeffer
Salz

Zubereitung der Spaghetti Ghirandesi:

Das Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und das gehackte Rindfleisch scharf anbraten. Mit Pfeffer und Oregano würzen. Erst wenn das Hackfleisch kross angebraten ist, gibst Du die kleingeschnittene Zwiebel und den gehackten Knoblauch sowie die in Streifen geschnittenen Selleriestangen dazu. Ca. 2 Minuten weiter anbraten, bis das Gemüse zumindest schön angedünstet ist.

Die geschälten Tomaten aus der Dose nehmen und mit einem Messer in Stücke schneiden. Den Saft und die Tomaten zu dem Hackfleisch geben. Erst jetzt wird Deine Spaghetti-Sauce gesalzen und zusätzlich mit 2 Lorbeerblättern gewürzt. Nun gilt es, die Sauce weiter zu re4duzieren, um das Aroma zu verdichten. Deshalb solltest Du jetzt die Hitze reduzieren und die Spaghetti-Sauce bei geringer Temperatur mindestens ½ Std köcheln lassen.

Die Kapern grob hacken. Die Oliven entsteinen und ebenfalls grob hacken. Kapern und Oliven zu der Sauce geben und alles noch ca. ¼ Std. weiter köcheln lassen.

Wirsingrouladen mit Butternut-Kürbis

Kochsaison kehrt zurück zu Traditionen – Wirsingrouladen.

Zutaten für Wirsingrouladen mit Butternut-Kürbis:

10-12 Wirsingblätter
300g gehacktes Rindfleisch
150g Butternut-Kürbis (Birnenkürbis)
150g Feta
3 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 Ei
Muskat
Salz
Pfeffer
Olivenöl
½ Liter Gemüsebrühe

Zubereitung der Wirsingrouladen mit Butternut-Kürbis:

Die äußeren welken Blätter des Wirsings entfernen. 10 bis 12 größere Wirsingblätter ablösen und in kochendem Salzwasser portionsweise (2-3 Blätter) ca. 1 Minute blanchieren. Abtropfen und etwas abkühlen lassen. Die harte Blattrippe am Blattansatz entfernen.

Den Butternut-Kürbis und den Feta in feine Würfel schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch fein hacken. Alle Zutaten mit dem gehackten Rindfleisch mischen. Ein Ei dazu geben. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Nun gilt es, die Rouladen zu füllen. Du legst das Wirsingblatt auf ein Brett und gibst ca. 2 EL der Füllung mittig auf das Blatt. Zunächst rollst Du den unteren Teil des Blattes sorgfältig über die Füllung. Dann schlägst Du die Seiten ein. Schließlich rollst Du die Roulade ganz ein.

Eine feuerfeste Form mit Olivenöl einfetten. Die fertigen Wirsingrouladen setzt Du mit der Nahtstelle nach unten Form. Die Wirsingrouladen letztlich auch noch oben mit Olivenöl beträufeln.

Die Wirsingrouladen ohne Flüssigkeit im Ofen etwa 15 Minuten garen (220 Grad), bis sie zu bräunen beginnen. Dann gießt Du die Gemüsebrühe ab. Die Wirsingrouladen weitere 45 Minuten schmoren (180 C bis 200 C).

Gefüllte Rondini

In der Zeit der Kürsbisernte findest Du auf Märkten und bei Kürbisfesten interessante Kürbissorten, aus denen sich köstliche Gerichte zubereiten lassen. Für dieses Gericht haben wir Rondini verwendet, die geschmacklich der runden Zucchini ziemlich ähnlich sind.

Zutaten:

Rondini Kürbisse
pro Kürbis brauchst Du:
70g gehacktes Rindfleisch
1 EL Basmati Reis
Petersilie
Ingwer
Knoblauch
Pfeffer
Salz
Olivenöl

Zubereitung der gefüllten Rondini:

Beim Stielansatz einen Deckel abschneiden und die Rondini mit einem Universalformer oder einem anderen Werkzeug aushöhlen. Die Kürbiskerne und das weiche Fruchtfleisch solltest Du vollständig entfernen.

Für die Füllung mischst Du das Hackfleisch mit den Gewürzen und der gehackten Petersilie, dem feingeschnittenen Ingwer und Knoblauch. Den Reis kurz abspülen und roh in die Füllung mischen.

Die Gratinform mit Olivenöl einfetten. Die Rondini füllen, den Deckel aufsetzen und im Backofen ca. 30 min bei ca. 200 Grad backen.

Hackbraten mit Senfkörnern

Ganze Senfkörner sind ein raffiniertes Gewürz für verschiedene Gerichte. Sie entfalten freilich während des Garens ihr scharfes Aroma.

Zutaten:

ca. 700g gehacktes Rindfleisch
Senfkörner
Sherry
1 Ei
2 EL Paniermehl
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
2 – 3 Stangen Sellerie
Kapern
eingelegte Tomaten
Oregano
Sambal Oelek
Olivenöl
Salz

Zubereitung des Hackbratens mit Senfkörnern:

Die Senfkörner – hier ca. 1 EL – in etwas Sherry einweichen und etwa 1 Std ziehen lassen.

Alle Zutaten − das Fleisch, Ei, Paniermehl, gepresste Knoblauchzehen, feingehackte Zwiebeln, Sellerie feingehackt, Kapern und eingelegte Tomaten fein gehackt, Oregano, Salz und Pfeffer sowie eine angemessene Dosis Sambal Oelek (abhängig davon, wie scharf der Hackbraten werden soll) und natürlich die eingelegten Senfkörner − in einer Schüssel gut durchmischen. Eine Kastenform mit Olivenöl einpinseln und die Fleischmasse in die Form geben. Die Backzeit beträgt ca. 1 Std bei 200 bis 220 Grad.

Wir empfehlen Dir, den Backofen etwa 2-3 min bevor Du den Hackbraten servieren willst, abzuschalten und die Tür zu öffnen. Auf diese Weise wird der Bratensaft von Deinem Braten wieder aufgesogen.

Dieser Hackbraten mit Senfkörnern schmeckt übrigens auch kalt sehr gut.