Schlagwort-Archiv: Salat

Geflügelsalat mit Spargel

Wenn Du das nächste Mal Lust hast, eine Hähnchenkeule oder ein Hähnchenbrustfilet zu essen, könntest Du vielleicht mal ein ganzes Huhn kaufen und aus den Resten diesen Geflügelsalat mit Spargel zubereiten. Dafür kannst Du sowohl ein gegrilltes, als auch ein gekochtes Hähnchen verwenden. Für dieses Rezept brauchst Du übrigens keinen Spargel der Handelsklasse A. Wir haben sogenannten Spargelbruch verwendet.

Zutaten für Geflügelsalat mit Spargel:

gekochtes oder gegrilltes Hähnchenfleisch, klein geschnitten oder in Fasern gerissen
Spargel
gesalzene Kapern
Essiggurken
Stangensellerie
Radieschen
Dill

Zutaten für Dressing:

Mayonnaise
Senf
Olivenöl
Essig
Sojasauce
Knoblauch
Pfeffer
Salz

Zubereitung des Geflügelsalats mit Spargel:

Das Geflügelfleisch klein schneiden oder von Hand in Fasern reißen. Die Salzkapern kurz wässern, abtropfen lassen und klein schneiden. Essiggurken, Stangensellerie, Radieschen und Dill klein schneiden und zu dem Geflügelfleisch geben.

Den Spargel schälen. In Salzwasser mit einem Schluck Essig und einem Lorbeerblatt bissfest kochen. Den Spargel abschrecken und in Stücke schneiden.

Das Dressing aus Mayonnaise, Senf, Olivenöl und Essig zubereiten. Knoblauch pressen und dazu geben. Mit Sojasauce, Pfeffer und Salz abschmecken. Das Dressing sollte im Endeffekt ziemlich würzig sein, weil Deine Salatzutaten eher mild sind und ruhig etwas Schärfe vertragen können.

Das Dressing zu dem Fleisch geben und alles mischen. Am Ende den Spargel dazu geben und alles noch einmal sorgfältig wenden.

Tipp: Falls Du den Salat nicht gleich essen willst, empfehlen wir Dir, das Dressing ohne Öl zuzubereiten. Das Öl gibst Du dann stattdessen als erstes separat über das Geflügelfleisch und die anderen Zutaten. Den Salat wenden und erst dann das Dressing dazu geben. Mit diesem einfachen Trick vermeidest Du, dass das ganze Dressing aufgesogen wird.

Feldsalat mit Apfel

Feldsalat lässt sich prima mit Kürbiskernöl und Apfel kombinieren. Wenn Du gerade keine Zeit hast, in die Steiermark zu fahren und Dir dort ein Kürbiskernöl zu kaufen, dann tut’s auch ein Gang in den nächsten Bioladen oder gut sortierten Supermarkt.
Der Feldsalat wächst bei uns übrigens im Winter auf dem Balkon.

Zutaten:

Feldsalat
Apfel
Kürbiskernöl
Crema di Balsamico
Salz
Pfeffer

Willst Du mehr über die Geschichte und die Produktion von Kürbiskernöl erfahren?

Zubereitung des Feldsalats mit Apfel:

Den Feldsalat putzen und waschen. Mit etwas Salz, Pfeffer und Kürbiskernöl marinieren und auf die Teller verteilen. Einen Apfel mit einem Julienneschneider oder irgendeinem anderen Gemüsehobel fein schneiden und auf dem Feldsalat verteilen. Das Ganze mit einer Spur Crema di Balsamico dekorieren und am besten gleich aufessen…